Akupunktur und TCVM

Die traditionelle Chinesische Medizin verwendet die Akupunktur schon seit mehr als 4000 Jahren. Die Reizung bestimmter Punkte in Form von Druck, Laser oder Nadeln setzt Impulse frei, mit denen Blockaden im Skelettsystem und der Organe gelöst werden können. Die Akupunktur eignet sich hervorragend um verhärtete Muskeln zu lösen und Schmerzzustände zu verbessern. Bei der traditionellen Chinesischen Tierakupunktur werden die 5 Elemente einbezogen. 

Die Stimulation der Punkte kann mittels Nadeln oder Pressur (Druck, Massage mit den Fingern) durchgeführt werden. Ziel ist es, Blockaden im Körper zu lösen und Energien wieder fliessen zu lassen. 

 

In China wendet man die 5 Elementenlehre präventiv, also nicht erst wenn es zur Erkrankung gekommen ist an. Durch den Einbezug des ganzen Körpers in die Diagnostik, werden schon kleine Auffälligkeiten erkannt und behandelt. Somit ist die Akupunktur nicht nur ein Verfahren um Krankheiten zu therapieren, sondern auch um Krankheiten vorzubeugen und gesund zu bleiben.